Was machst du für die Regeneration?

From the Blog

Was machst du für die Regeneration?

Die Regeneration zwischen einzelnen Trainingseinheiten ist nicht nur für Leistungs-, sondern auch für Freizeitsportler sehr wichtig. Ich habe kürzlich das Buch „Optimale Regeneration im Sport“ von Wolfgang Friedrich gelesen. Im Buch zeigt der Autor alle wichtigsten Aspekte und aktuellen Erkenntnisse der Regeneration auf.

Egal, ob es sich um Training im Sport oder um Arbeit im Büro / zu Hause handelt – wir alle brauchen mal eine Pause.  Aber wie gestalten wir diese Pause, um optimale Resultate zu bekommen?

TRAINING + REGENERATION = ERFOLG

Um den Körper optimal wiederherzustellen und auf die nächste Trainingseinheit vorzubereiten, solltest du dich um dein Bewegungsapparat und dein Bindegewebe kümmern.  Der Physiotherapeut und Athletik Trainer Darcy Norman meint: “ Wiederherstellung funktioniert wie die Reparatur eines Hauses. Um die Risse im Fundament zu beheben, brauchen wir Rohmaterialien“. Dein Körper hat nur die Materialien zur Verfügung, die du mit deiner Nahrung aufnimmst. Also, ganz im Sinne – du bist, was du isst!

Man kann zwischen aktiven und passiven Regenerationsmassnahmen unterscheiden. Bei den passiven Massnahmen bekommt der Sportler die Techniken verabreicht. Bei den aktiven Massnahmen muss der Sportler selbst etwas tun. Es gibt Studien, die beweisen, dass nach einer aktiven Erholung, die Regeneration schneller erfolgt.  Im Hinblick auf die allgemeine und lokale Durchblutung, können die passiven Regenerationsmassnahmen die Durchblutung um das 5-fache steigern. Aktive Regenerationsmassnahmen können hingegen die Durchblutung  um das 14-fache steigern!

Zu den passiven Massnahmen gehören: Massage, Sauna, Kneippische Güsse, Schlaf, Osteopathie, Elektrotherapie, Kryotherapie etc.

Zu den aktiven Massnahmen zählen: Auslaufen, Ausradeln, Auschwimmen, Aqua – Jogging, Entspannungsübungen, Ernährung (Trinken; Essen), Dehnungsübungen, Eigenmassage etc.

Es ist Zeit, dass du effizienter wirst und in allen Lebensbereichen mehr Spass hast. Die Regeneration trägt dazu bei!

 

 

Print Friendly