Den inneren Schweinehund überwinden!

From the Blog

Den inneren Schweinehund überwinden!

Zu Beginn eines neuen Jahres setzten wir uns unteranderem neue sportliche Ziele. Wir wollen auf irgendeiner Art stärker, schneller, weiter, besser in etwas werden. Doch wenn wir den Kalender zum Februar umblättern, sind die mit voller Begeisterung gesetzten Ziele wieder abgebrochen oder aus den Augen verloren gegangen.
Die Motivation fehlt und der innere Schweinehund meldet sich. Der kommt immer, wenn wir uns vorgenommen haben, etwas Gutes für unsere Fitness und Gesundheit zu tun.

Um regelmässig zu trainieren, muss man den inneren Schweinehund überwinden. Ein Personal Trainer kann helfen und einen darin bestärken, über sich hinauszuwachsen. Das verbessert nicht nur die Fitness, sondern stärkt auch das Selbstbewusstsein.

 

Realistische Ziele setzten

Um sich zu motivieren, ist es wichtig, sich realistische, messbare und zeitlich terminierte Ziele zu setzten – was, wie viel und bis wann will ich erreicht haben.

Man sollte sich bewusst machen, welche Gründe für die Veränderung sprechen und warum einem das Ziel wichtig ist.

 

Dem Schweinehund den Kampf ansagen

Damit man nach der Arbeit erst gar nicht in Versuchung kommt, sich auf dem Sofa gemütlich zu machen, sollte man feste Trainingstermine haben, Abwechslung und Spass ins Training bringen, die Sportkleidung griffbereit haben und nicht lange nachdenken, sondern einfach machen! Man muss dem inneren Schweinehund zeigen, wer das Sagen hat!

 

Unterstützung holen

Es ist so, dass wir Menschen die Anstrengung gerne vermeiden. Besonders in der Anfangsphase macht der Sport wenig Spass, die Motivation leidet und wir geben nicht alles. Oft fehlt uns das Gefühl, was man eigenem Körper zumuten kann. Ein Personal Trainer kann helfen, er achtet auf das ausgewogene Verhältnis zwischen Belastung und Erholung im Training, kontrolliert die Ausführung der Übungen, was Fehlbelastungen und Verletzungen ausschliesst.

Man braucht eigentlich keine modernen Geräte, um die Fitness zu verbessern und etwas Gutes für die eigene Gesundheit zu tun.

Das eigene Körpergewicht ist das effizienteste Trainingshilfsmittel, um topfit zu werden. Wir haben es immer dabei und man kann damit überall und jederzeit von Kopf bis Fuss trainieren. Eine grosse Übungsvielfalt, Variationen und Veränderungen sorgen für Spass und Abwechslung im Training.

 

Flexibilität – du bestimmst wann und wo

Und nicht zuletzt, ist auch die hohe Flexibilität des Personal Trainers von Vorteil – so kann man das Training in den Tagesablauf optimal integrieren – ob morgens früh, oder über Mittag im Büro, lieber nachmittags oder abends – du sagst, wo und was du gerne trainieren möchtest.

Also: dem inneren Schweinehund den Kampf ansagen und sich von einem Personal Trainer unterstützen lassen!

 

 

Print Friendly, PDF & Email