Interessante Sportweisheiten

From the Blog

Interessante Sportweisheiten

Beim Training sollte man vor allem darauf achten, dass es stattfindet!

Wer nicht lernt, langsam zu laufen, der wird niemals schnell werden!

Versuche nicht andere, sondern dich selbst zu übertreffen.

Distanz ist, was Dein Kopf draus macht.

Nur wer riskiert, zu weit zu gehen, kann überhaupt herausfinden, wie weit er gehen kann.

Schon ein Lauf von 30 Minuten hilft, die Gedanken zu ordnen und den Kopf frei zu bekommen.

Der einzige Ort, wo der Erfolg vor dem Fleiss kommt, ist das Wörterbuch.

Bewegung ist die Grundlage des Lebens!

Wenn’ s gar nicht mehr geht, einfach locker weiterlaufen.

Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren.

Durch Laufen wird man zwar kein neuer Mensch aber man fühlt sich wie neu.

Wer läuft hat ein Ziel vor den Augen und wenn es nur die eigene Fitness ist.

Wer für die Gesundheit läuft ist stets Sieger.

Laufen – das ist Sauerstoff für die Seele.

Zum Laufen ist es nie zu spät.

Laufen ist keine Mode – sondern Herzenssache.

Als Läufer suche ich das Weite, um mir selbst näher zu kommen.

Laufen ist wie eine Waschmaschine für Körper und Geist.

Man weiss eigentlich nie, wozu man fähig ist, bevor man aufsteht und beschliesst, es zu versuchen

Grenze gesucht. Grenze gefunden. Darüber gesprungen.

Sei wachsam – deine Komfortzone und dein innerer Schweinehund behüten dich täglich vor Veränderung und dem Weiterkommen.

Wenn du beim Training immer wieder ein Grunzen und Bellen hörst, dann könnte es dein innerer Schweinehund sein.

Laufen ist die älteste Sportart der Welt.

Eine Trainingseinheit ist wie „dein Leben“ im Kleinformat – so wie du dich im Training gibst, meisters du auch dein Leben, deinen Alltag.

 

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email